Gutachten

Für verschiedene Lebensbereiche wie Beruf, Freizeit, Sport, Reise oder behördliche Angelegenheiten gibt es Anlässe, zu denen eine augenärztliche Begutachtung erforderlich wird. Bewerbung um Führerscheine, Versicherungen, behördliche Genehmigungen, Kindergarten und Schule erfordern zuweilen eine Feststellung zur Eignung oder zum Ausmaß der Behinderung. Am häufigsten geht es dabei um Gutachten für den Straßenverkehr („FeV-Gutachten“), Gutachten für Bildschirm-Arbeitsplätze, Sportboot-Führerschein und Blindengutachten. Mit der neuen FeV-Bestimmung ist z.B. für den LKW-Führerschein, die neue Klasse CE, eine Nachuntersuchung nach Überschreiten des 50. Lebensjahrs alle 5 Jahre gefordert.
Die anfallenden Kosten richten sich nach der ärztlichen Gebührenordnung.

Top